Seite
Menü
News

5er Radball

Die Mannschaft:

Spieltage 2018/2019

hinten: Philip Blasi / Martin Fischer / Alexander Blasi

mitte: Andreas Rück / Hendrick Höger / Daniel Villwock / Florian Bartl / Marius Butterweck

vorne: Matthias Barth


Zweiter Speiltag

2. Spieltag 5er Bundesliga
In der Besetzung Jonas Baumann, Hendrik Höger, Andy Rück, Florian Bartl, Sebastian Seeber, Alexander Blasi und Matthias Barth reiste der RSV Reichenbach mit den Coaches Felix Bartl und Martin Fischer zum 2. Spieltag der 5er Bundesliga nach Waldrems. Nach dem verheißungsvollen Auftakt vor zwei Wochen wollten die Filstaler den Klassenerhalt eintüten. Im ersten Spiel gegen Baunatal war man zu Beginn noch nicht 100%ig auf dem Platz und fand durch viele Ballverluste und verlorene Zweikämpfe nicht richtig ins Spiel. Der ansonsten starke Baunataler Torspieler verschätzte sich bei einem eigentlich harmlosen Fernschuss von Höger und brachte Reichenbach so mit 1:0 in Front. Das gab Sicherheit und im weiteren Spielverlauf schraubten Bartl und Rück das Ergebnis so in die Höhe, dass auch die gefährlichen Konter der Nordhessen den Auftaktsieg der Reichenbacher nicht verhindern konnten. Gegen den Tabellenführer und Deutschen Meister von 2016 aus Krofdorf präsentierten sich die Reichenbacher hell wach und sowohl taktisch als auch kämpferisch in bestechender Form. So konnte man den Gegner ordentlich unter Druck setzen und sich mehrere gute Torchancen erspielen. Leider gingen die routinierten Krofdorfer mit 1:0 in Front. Auch im weiteren Spielverlauf blieb Reichenbach die Ton angebende Mannschaft und belohnte sich nach einer schönen Kombination mit dem Ausgleich durch Blasi. Eine kurze Phase der Unordnung im Reichenbacher Team wurde eiskalt ausgenutzt und Krofdorf kam zum schmeichelhaften 2:1 Siegtreffer. Im letzten Spiel gegen erfahrene Gärtringer spielten sich die Reichenbacher nahezu in einen Rausch. Hinten sicher und vorne quirlig – man hatte die Partie völlig unter Kontrolle und kam verdienter Maßen zu Treffern und sicherte sich erneut drei Punkte. Somit haben die Reichenbacher den Klassenerhalt theoretisch geschafft und können am kommenden Samstag in Ginsheim aus eigener Kraft Platz 5 und somit die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft sichern. Weiter so.

Die Ergebnisse:
Reichenbach     -    Baunatal      4:2
Reichenbach     -    Krofdorf       1:2
Reichenbach     -    Gärtringen    3:0

 



Saison 2017/2018

Zweiter Spieltag

In Ginsheim fand der letzte Spieltag der 5er Bundesliga statt. Der RSV Reichenbach in der Besetzung Jonas Baumann, Hendrik Höger, Florian Bartl, Sebastian Seeber, Andy Rück, Alexander Blasi und Daniel Villwock hatte den Klassenerhalt bereits so gut wie geschafft und wollten mit etwas Glück den Sprung zur Deutschen Meisterschaft schaffen, sprich mindestens Platz 5 sichern. Zudem wollten die Spieler Coach Felix Bartl ein ordentliches Geburtstagsgeschenk machen. Gegen den Tabellennachbarn und Titelaspiranten aus Waldrems entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Zwar wirkte Reichenbach anfangs etwas behäbig und taktisch noch nicht gut auf den Gegner eingestellt, offensiv kam man aber immer wieder zu Chancen. Am Ende musste man sich knapp geschlagen geben. Gegen Absteiger Naurod wollte man unbedingt einen Dreier einfahren. Reichenbach begann druckvoll und hatte das Spiel größtenteils im Griff. Nicht im Griff hatte man leider den Nauroder Kapitän, der ein ums andere Mal mit satten Schüssen aus der Distanz für Gefahr sorgte und die Nauroder im Spiel hielt. Am Ende gab es enttäuschte Gesichter im Reichenbacher Team nach dem 2:2 Unentschieden. Somit bekam man ein „Endspiel“ um Platz 5. Mit einem Sieg gegen den Gastgeber konnte man noch die Teilnahme zur Deutschen eintüten. Es begann vielversprechend: nach wenigen Minuten ging Reichenbach mit 1:0 in Führung und hatte weitere Möglichkeiten. Kurz vor dem Pausenpfiff musste man aber den Ausgleichstreffer hinnehmen. In Halbzeit zwei entwickelte sich eine spannende, unterhaltsame Partie – mit dem glücklicheren Ende für Ginsheim. Zu viele Fehler bescherten dem RSV an diesem Tag leider nur einen Punkt und somit fiel man in der Tabelle auf Platz 7 zurück. Alles in allem präsentierte sich der RSV Reichenbach in der 5er Saison als Aufsteiger stark, konnte in jedem Spiel auch spielerisch mithalten und sicherte sich souverän den Klassenerhalt. Glückwunsch und weiter so!

 

Reichenbach      -             Waldrems           2:3

 

Reichenbach      -             Naurod                2:2

 

Reichenbach      -             Ginsheim             1:2

 

Die Tabelle nach Abschluss der 5er Runde:

 

 

  Sp.

  s

  u

  n

    Pkt.

    Tore    

Diff.

RV Krofdorf

9

8

1

0

25

21

:

7

14

RSG Ginsheim

9

6

1

2

19

16

:

9

7

RSV Waldrems

9

5

1

3

16

21

:

13

8

RV Gärtringen

9

5

1

3

16

17

:

15

2

SG Denkendorf/Kemnat

9

4

2

3

14

15

:

18

-3

RC Oberesslingen

9

3

2

4

11

15

:

12

3

RSV Reichenbach

9

3

2

4

11

18

:

17

1

RVI Ailingen

9

3

1

5

10

15

:

18

-3

RVW Naurod

9

1

1

7

4

9

:

22

-13

10 

GSV Baunatal

9

1

0

8

3

9

:

25

-16

 

 Erster Spieltag

Vergangenen Samstag fand in Denkendorf der erste Spieltag der 5er Bundesliga Saison statt. Mit dabei der RSV Reichenbach in der Besetzung Jonas Baumann, Hendrik Höger, Florian Bartl, Sebastian Seeber, Andy Rück, Martin Fischer und Alexander Blasi. Als Aufsteiger gilt natürlich das Augenmerk auf den Klassenerhalt, allerdings machte der gute Auftritt bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften Appetit auf mehr. Im ersten Spiel bekamen es die Reichenbacher mit dem Team aus Oberesslingen zu tun. Reichenbach beherrschte das Spielgeschehen und erspielte sich einige gute Chancen, die leider nicht genutzt werden konnten. Torspieler Jonas Baumann blieb bis zur Halbzeit ohne Ballkontakt, was man der guten Abwehrleistung anrechnen konnte. Ein Eigentor eines Oberesslinger Spielers brachte dann die letztendlich verdiente Führung für den RSV. Mangelnde Chancenverwertung und eine gute Defensivleistung sorgten für den 1:0 Endstand. Somit war ein guter Start gelungen. Im darauffolgenden Duell gegen den Gastgeber und Mitaufsteiger Denkendorf/Kemnat entwickelte sich eine ruppige Partie auf Augenhöhe, in der sich der Gegner zur Pause mit 2:0 in Front bringen konnte. Doch Reichenbach bewies eine gute Moral, drehte in Halbzeit zwei mächtig auf und kam zum verdienten Ausgleich. In einer fairen Partie gegen Ailingen musste man sich zum Abschluss des Spieltages mit 2:4 geschlagen geben. Letztlich fehlten bei allen die „letzten 10%“ um die Partie gegen einen ebenbürtigen Gegner zu gewinnen. Mit vier Punkten konnte man dennoch zufrieden die Heimreise antreten und geht motiviert in die beiden nächsten Spieltage am 27.10. in Waldrems und am 03.11. in Ginsheim.  

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »
Seite
Menü
News

Rädle Aktuell

Ab Sonntag, 23. Dezember 2018, macht das Vereinsheim Weihnachtsferien!

Der Radsportverein freut sich auf viele Gäste in der Kanalstraße!

Reservierungen
Unter der Rufnummer 9999793 nimmt Dunja Fischer gerne Ihre Reservierung für Ihr Familienfest im Vereinsheim "Zum Rädle" entgegen.


Infos zum Rädle gibt es hier


Termine

Dienstag, 04. Dezember:

Rentnertreff ab 14:30 Uhr im Vereinsheim


Lust auf Sport? Die Seniorengymnastik sucht Mitstreiter!

Reichenbach gewinnt die Kreiswanderfahrt und die Bezirkswanderfahrt 2017


Bericht zur Fuchsjagd 2016

Der Jahresbericht 2017 ist hier zu finden


Der Rückblick auf die Hauptversammlung 2016


Der Bericht zum Alpencross 2015


Die aktuellen Radballberichte gibt es hier


Pedelecfahren will gelernt sein. Den ganzen Artikel der Esslinger Zeitung kann man hier nachlesen bzw. herunterladen.


Seite
Menü
News

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de modified by RSV | Login