Seite
Menü
News

Pfingstradtouren

Radausfahrten

 

Auf der Heimfahrt von der letzten Jura-Tour, als der RCCS die Leitung dort abgab, haben sich ein paar Radfahrer überlegt, wie hier eine Alternative gestaltet werden kann. Der Anfahrtsweg sollte natürlich kürzer sein und möglichst viele Interessenten des Vereins sollten daran teilnehmen können. Andreas Werner übernahm im Jahr 1997 die Aufgabe, mietete als Unterkunft das Naturfreundehaus Baar in Donaueschingen und bereitete zusammen mit Erich Euchner unterschiedliche Radtouren vor. Den 25 Radlern hat die erste, in Eigenregie organisierte, mehrtägige Radausfahrt viel Spaß gemacht und es sollte eine Neuauflage geben.

 

Im nächsten Jahr, im Gasthof zur Rose in Boxtal am Main, waren schon ungefähr 30 Teilnehmer dabei. Vor allem junge Familien und Mountainbiker fanden hier eine ideale Gelegenheit zum Radfahren.

 

1999 ging es nach Haundorf in der Nähe des Brombachsees in das Landhotel Falkenhof. Jung und Alt waren vertreten. Fahrer mit mehr oder weniger sportlichem Engagement – für jeden der 50 Teilnehmer war etwas dabei. Damit war diese Erfolgsgeschichte für den Verein gestartet.

 

Ziel im Jahr 2000 war die Pfalz. Das Hotel-Restaurant Rösselquelle in Ludwigwinkel war Quartier für 52 Pedaleure. Der angrenzende Moorsee lud so manchen Mountainbiker zu einem FKK-Bad nach der Feierabendrunde ein.

 

Erich Euchner, Otto Fischer, Frank Brezina und Andreas Werner, das Organisatoren-Team im Jahr 2001, führte die Gruppe erneut an den Main, nach Boxtal. Doch der Wettergott meinte es in diesem Jahr nicht so gut. Dies war eine der feuchtesten Ausfahrten der Geschichte.

 

 

 

Richtungswechsel im Jahr 2002: Zum ersten Mal ging es nach Oberbayern, in die Nähe des Chiemsees, nach Höslwang. In diesem Jahr fuhr die Gruppe zum ersten Mal mit den neuen gelb/blauen RSV-Trikots. Dies war von Vorteil, da der Radweg, der direkt vom Hotel wegging, durch den angrenzenden Golfplatz führte.

Im Gasthof Haslacher in Böbing erlebten die Teilnehmer der Radausfahrt 2003 einen weiteren Höhepunkt. Zum einen gab es jeden Abend eine Bergankunft, da das Hotel auf einer Anhöhe (in der Größenordnung Schurwald) oberhalb von Peißenberg lag. Zum anderen gab es zum ersten Mal bei einer Radausfahrt einen Heimatabend. Ein Programmpunkt, der allen sehr gut in Erinnerung geblieben ist. Der örtliche Trachtenverein unterhielt die Radlerinnen und Radler mit einem kurzweiligen Programm.

 

2004 ging es in die Fränkische Schweiz. Im Hotel „Zum Mühlengrund“ in Aufseß,  dem Dorf mit der größten Brauereidichte, durfte eine Bierprobe mit Mönch Barnabas am Abend natürlich nicht fehlen. Als Mittagsrast wurden deshalb von Otto Fischer und Frank Brezina Brauereigasthöfe angefahren.

 

Im darauffolgenden Jahr war der RSV wieder mit 38 Personen zu Gast im Gut Kronberg in Höslwang. Das Haus war den Teilnehmern bereits bestens bekannt. Allerdings wurde es um einen Froschteich erweitert, so dass jede Nacht ein kostenloses Froschkonzert inklusive war. Zum ersten Mal wurden die Touren von Frank Brezina und Michael Bischof vorbereitet.

 

Das ehemalige Bad der bayrischen Herzöge, Hotel „Gut Wildbad“ in Wemding war Ziel der kulinarischen Radausfahrt 2006. Trotz 7.464 Kilometern, die die Gruppe gemeinsam gestrampelt hatte, kam mancher mit ein paar Pfunden mehr von dieser Ausfahrt zurück.

 

 

Mit 63 Teilnehmern, einer der größten Gruppen, fuhr der RSV im Jahr 2007 wieder nach Haundorf in das Landhotel Falkenhof. Nachdem Frank Brezina zwei Monate vor der Radtour ausfiel, sprangen Otto Fischer und Erich Euchner ein und bereiteten mit Michael Bischof die Touren vor. Dies war die Tour mit den meisten Regenfällen. An einem Tag starteten lediglich zwei Fahrer, da es schon morgens in Strömen goß.

 

 

Im darauffolgenden Jahr gab es dann die kleinste Auflage der Radausfahrten. Nur 18 Teilnehmer fanden erneut den Weg nach Wemding. Eine kleine, aber feine Truppe, die viel Spaß hatte, aber am letzten Tag auch einen Krankenwagen brauchte. Zum Glück war alles nicht so schlimm, eine Platzwunde die genäht werden musste und Schürfungen, die mittlerweile schon vergessen sind.

 

 

Das Hotel „Zum Mühlengrund“ in Aufsess war 2009 erneut Ziel der Radausfahrt. Hier bekam die Familienrunde eine Mountainbike-Note.

 

2010 wurde nach genau 10 Jahren wieder das Hotel-Restaurant Rösselquelle in Ludwigswinkel angefahren. Zwei Geburtstagskindern blieb diese Ausfahrt in besonderer Erinnerung. Die Youngsters veranstalteten nach einem leckeren Grillabend im Garten des Hotels einen Zirkusabend und überreichten ihnen ein kleines Präsent.

 

Der Pfaffenwinkel wurde im Jahr 2011 erneut angefahren. Der Gasthof zur Post in Peißenberg hieß den Radsportverein willkommen. Erneut fiel kurzfristig Frank Brezina aus, so dass Herbert Maile und Rolf Höger bei der Tourenvorbereitung Michael Bischof unterstützten. Ein Defekt musste kreativ behoben werden.

 

Alle guten Dinge sind Drei! 2012 hieß das Ziel wiederum Hotel „Gut Wildbad“ in Wemding. Zum ersten Mal wurde ein Fahrrad bei der Rückreise vergessen und musste einen Tag nach der Ausfahrt abgeholt werden.

 

 

2013 wurde eine neue Richtung angefahren. Zum ersten Mal in 17 Jahren geht es in das Allgäu nach Immenstadt-Stein in das Hotel-Restaurant Krone. Die Ausfahrt mit den bislang meisten Teilnehmern: 65 Personen. Trotz sehr schlechter Wettervorhersage konnten alle angebotenen Touren, die von Herbert Maile, Rolf Höger, Jo Sommer und Michael Bischof vorbereitet wurden, gefahren werden. Am ersten Tag blieb den Radlern und Wanderern ein längerer Regenschauer nicht erspart, jedoch ist die Rückkehr zum Hotel bei Sonnenschein erfolgt. Eine gelungene Radausfahrt in landschaftlich reizvoller Umgebung, mit durchwachsenem Wetter, vielen „Wellen“, sehr guter Unterkunft und Verpflegung sowie einer tollen Gemeinschaft aller Generationen.

 

 

Im Jubiläumsjahr geht es über Pfingsten in den Oberpfälzer Wald nach Schönsee in das Hotel Gaisthaler-Hof.

Die Radausfahrten in Zahlen:

Jahreszahl

Kilometer

Teilnehmer

1997

Hier wurde noch nicht gezählt

25

1998

30

1999

50

2000

7.462

52

2001

5.279

50

2002

6.323

38

2003

7.029

46

2004

6.214

45

2005

5.870

38

2006

7.464

57

2007

5.080

63

2008

Hier wurde leider nicht gezählt

18

2009

39

2010

43

2011

7.969

57

2012

10.728

61

2013

9.019

65

 

Frank Brezina und Andrea Bischof

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »
Seite
Menü
News

Sonntag, 17. September 2017: Kreiswanderfahrt nach Köngen

Rädle-News

Vorschau – Rädle Aktuell

Im August hat das Rädle Sommerpause.

Am 2. und 3. September 2017 wird das tradionelle Weinfest im Vereinsheim gefeiert.

Samstagabend mit der End-of Summer Party!


Der nächste Rentnertreff findet am Dienstag, 10. Oktober 2017 ab 14.30 Uhr im Vereinsheim "Zum Rädle" statt. Hierzu sind alle recht herzlich eingeladen.

Mountainbike-Stammtisch
Der nächste Mountainbike-Stammtisch findet am Freitag, 29. September 2017 ab 20 Uhr im Verinsheim statt. Dazu sind alle recht herzlich eingeladen.


Tischreservierungen bitte unter der Tel. Nr: 07153 958573 während den Öffnungszeiten des Vereinsheims.
Reservierungen für Familienfeste werden unter der Tel.Nr: 07153 53421 entgegengenommen.

Infos zum Rädle gibt es hier


 
 

Aktuelles

Reichenbach gewinnt die Kreiswanderfahrt 2016

Erfreulicherweise konnte auch die zweite Kreiswanderfahrt, die nach Nellingen ging, mit 34 Radler und Radlerinnen aus Reichenbach vor Denkendorf mit 26 Teilnehmern und Wendlingen mit 24 Radlern gewonnen werden. Wir würden uns freuen wenn auch bei der nächsten Ausfahrt, die am 2. Juli 2017 nach Oberesslingen geht und nicht wie im Kalender angekündigt am 25. Juni 2017 gewonnen werden könnte.


Radball: die Spieltage 2016/2017 findet ihr hier


Bericht zur Fuchsjagd 2016


Der Jahresbericht 2016 ist hier zu finden


Der Rückblick auf die Hauptversammlung 2016


Der Bericht zum Alpencross 2015


Die aktuellen Radballberichte gibt es hier


Pedelecfahren will gelernt sein. Den ganzen Artikel der Esslinger Zeitung kann man hier nachlesen bzw. herunterladen.


Seite
Menü
News

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de modified by RSV | Login